Tipps zum Kauf: Wie wählt man das richtige Iaito?

 

Der folgende Artikel ist als Original im Blog von Tozando erschienen. Vielen Dank an Tozando für die freundliche Genehmigung der Übersetzung und Veröffentlichung! Bitte beachten: Aikido Linkenheim steht in keinerlei Geschäftsbeziehung zu Tozando.
Tozando bannerThe following article has been released on Tozando’s Blog. Many thanks to Tozando for their kind permission to translate and publish the article! Please be aware that Aikido Linkenheim does not maintain any business relation with Tozando.

 

Geschrieben von Nayuta Matsuda, Schwertmacher (Tozando). Übersetzt von Lars Kövari.

Dieses Mal erklären wir, über was man nachdenken sollte, wenn der Kauf des ersten Iaito bevorsteht.

1. Vor dem Kauf

Bevor man sein erstes Iaito kauft sollte man als erstes seinen Sensei und Senpai des Dojos befragen, wo man Iaido lernt. Je nach Iaido-Stil oder Dojo kann es dort gewisse Vorgaben bezüglich Länge und Gewicht des Iaito geben.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

Wenn dies der Fall ist, sollte man diese Vorgaben bei der Auswahl des Iaito berücksichtigen. Falls nicht wird man dort zumindest einige Ratschläge für die Wahl eines geeigneten Iaito erhalten können.

Falls möglich sollte man auch andere Schüler im Dojo fragen, ob man ihr Iaito einmal ausprobieren darf. So kann man vor dem Kauf bereits ein Gespür dafür bekommen, welche Kombination von Länge und Gewicht man bevorzugt.

2. Beim Kauf des Iaito

Wenn man die Möglichkeit hat, das Iaito direkt in einem Laden zu kaufen, sollte man dies in Begleitung des Sensei oder Senpai tun, besonders wenn man erst angefangen hat, Iaido zu üben. Sie können Ratschläge geben, so dass die Gepflogenheiten des jeweiligen Iaido-Stils und des Dojos in die Kaufentscheidung mit einfließen. Es ist auch eine gute Idee, den Gürtel mitzunehmen. Dann kann man das Iaito nicht zur in der Schnittbewegung ausprobieren, sondern auch beim Ziehen, Einstecken und Tragen im Gürtel.

3. Wie wählt man die Länge des Iaito?

Wenn es keine speziellen Vorgaben oder Regeln bezüglich der Länge und des Gewichts des Iaito gibt, sollte man ein Iaito wählen, mit dem man leicht zurecht kommt. Die meisten Läden haben eine Größentabelle mit allgemeinen Empfehlungen für die Länge des Iaito. Diese sollte man als Referenz nutzen. Die meisten dieser Tabellen basieren auf der Körpergröße. Allerdings gleichen wir uns nicht wie ein Ei dem anderen, sondern manche Leute haben längere oder kürzere Arme, was man bei der Auswahl des Iaito eventuell in Betracht ziehen sollte. Wenn man gerade steht und die Arme mit offenen Händen zur Seite ausstreckt, entspricht die Spannweite zwischen den Spitzen der Mittelfinger vermutlich ungefähr der Körpergröße. In einigen Fällen kann diese Armspannweite eine bessere Grundlage für die Einschätzung der Schwertlänge sein als die tatsächliche Körpergröße.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

Wenn man zum Beispiel 170cm groß ist, die Armspannweite aber 165cm beträgt, dann sollte man vielleicht ein Iaito in Betracht ziehen, das eigentlich für jemanden gedacht ist, der 165cm und nicht 170cm groß ist.

Für Anfänger ist es in den meisten Fällen auch eine gute Idee, ein Iaito zu wählen, das etwa 5 Bu (~ 1,5cm) kürzer als eigentlich empfohlen ist. Als Anfänger kann es manchmal schwer sein, das Schwert von der Position im Gürtel aus zu ziehen. Wenn man ein zu langes Iaito kauft, kann dies zudem zu Verletzungen oder schlechten Angewohnheiten aufgund der falschen Proportionen führen. Selbst 1cm kann den Unterschied machen. Wenn es also keine besonderen Vorgaben gibt, ist für Anfänger eher ein etwas kürzeres Iaito empfehlenswert.

4. Wie wählt man das Gewicht des Iaito?

Anfängern empfehlen wir ein leichteres Iaito. Der Grund dafür ist, dass der plötzliche Umstieg von einem Bokken auf ein schwereres und realistischeres Iaito den Körper belasten und schließlich zu Verletzungen führen kann. Es gibt keinen Grund es zu übertreiben. Man sollte sich anfangs lieber für ein leichteres Iaito entscheiden, so dass man sich an das Gewicht gewöhnen kann. Bei Bedarf kann man sich später, wenn man mehr Erfahrung hat, ein schwereres Iaito zulegen. Um das ungefähre Gewicht für die jeweilige Klingenlänge zu ermitteln, hilft ein Blick auf entsprechende Gewichtstabellen der Anbieter.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

5. Die Balance des Schwertes

Wenn man das Iaito in einem Laden kauft, dann sollte man fragen, ob man es ausprobieren darf, um die Balance des Schwertes zu fühlen. Bei einigen Iaitos liegt der Schwerpunkt eher in Richtung der Tsuka, bei anderen mehr in Richtung der Klingenspitze. Die bevorzugte Balance ist von Person zu Person unterschiedlich, also sollte man ein paar Iaitos ausprobieren, um herauszufinden was einem zusagt. Wie oben erwähnt können Anfänger ihren Sensei bitten, sie zu begleiten, um entsprechende Ratschäge zu erhalten. Das Wichtigste ist, ein Iaito zu wählen, mit dem man die Schnittbewegungen leicht durchführen kann.

Wenn man das Iaito online kauft und weiß, welche Art von Balance man bevorzugt (zum Beispiel mit dem Schwerpunkt mehr in Richtung Tsuka oder der Klingenspitze), dann kann man versuchen, den Verkäufer diesbezüglich zu kontaktieren. Im Falle von Tozando, die Iaitos selbst herstellen, werden die Vorlieben dann auch bei der Fertigung des Iaitos berücksichtigt.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

6. Die Form und Größe der Tsuka

Die Größe und Form des Tsuka wird vor allem durch die Größe der Fuchi / Kashira bestimmt. Wenn möglich, solltest man die Tsuka selbst greifen, um herauszufinden, welche Art und Größe man bevorzugt. Wenn man kleine Hände hat, kann man nach einem Iaito mit einer schlankeren Tsuka schauen. Bei einem Online-Kauf kann es auch hilfreich sein, einen Umriss der Hände mit einzureichen.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

 

7. Tsuka-ito

Je nach Qualität und Material der Tsuka-ito, mit der die Tsuka umwickelt ist, variiert auch das Gefühl beim Umfassen der Tsuka. In der Regel werden Baumwoll- oder Seidenbänder für die Tsuka verwendet.

Eine Tsuka-ito aus Baumwolle ist sehr strapazierfähig. Da sie auch nach der Aufnahme von Schweiß nicht rutschig wird, ist sie generell für Anfänger oder Leute mit schwitzigen Händen zu empfehlen. Andererseits ist eine mit Baumwolle gewickelte Tsuka eher etwas rauh. Bevorzugt man eine Tsuka mit glatterer Oberfläche, kommt wahrscheinlich eine Tsuka-ito aus Seide gelegen.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

Eine Tsuka-ito aus Seide besitzt einen feinen Glanz und sieht sehr schön aus. Sie ist ebenfalls strapazierfähig und fühlt sich in den Händen sehr gut an. Allerdings ist sie vergleichsweise nicht so langlebig wie eine Baumwoll-Wicklung. Weil sie wesentlich glatter ist, kann sie sich auch nach einer Weile rutschig anfühlen, inbesondere bei Leuten mit schwitzigen Händen.

Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile und welches man bevorzugt ist sehr individuell. Im Allgemeinen ist für Anfänger allerdings Baumwolle empfehlenswert.

8. Die Lackierung der Saya

Die für die Saya verwendete Lackierung wird grundlegend in zwei Gruppen aufgeteilt: glänzend und matt. Für Anfänger ist in der Regel ein matter Lack für die Saya zu empfehlen. Dies kommt daher, dass eine matt lackierte Saya einfacher zu greifen ist und keine Fingerabdrücke darauf zurückbleiben, was bei einem glänzenden Lack typischerweise der Fall ist. Eine matte Lackierung ist daher sehr praktisch und einfach zu handhaben.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

Eine glänzende Lackierung ist sehr schön anzusehen. Sie ist allerdings etwas schwerer zu handhaben, da sie sehr glatt ist und auch leicht verschmutzt – vor allem während der warmen Jahreszeit bei verschwitzten Händen. Eine glänzend lackierte Saya sollte man daher vielleicht erst in Betracht ziehen, wenn man etwas mehr Erfahrung hat.

9. Zu guter Letzt

Letztendlich ist es am besten, ein Iaito zu wählen, dass sich beim Greifen und in der Schnittbewegung gut anfühlt. Das Iaito besteht aus der Klinge, der Tsuka, der Saya und vielen anderen Kleinteilen, die zu einem Iaito zusammengesetzt werden. Um selbst eine gute Entscheidungsgrundlage zu erhalten, sollte man so viele Iaitos wie möglich aus dem direkten Umfeld ausprobieren. Auf diese Weise kann man sich eine bessere Meinung darüber bilden, was für ein Iaito zu einem passt.

Mit freundlicher Genehmigung von Tozando. Copyright @ Tozando

Tozando hat viele hochrangige Iaidoka als Mitarbeiter, die zusammen mit den Schwertmachern jedes Iaito mühevoll anfertigen, sobald sie einen Auftrag erhalten. Aus diesem Grund hat Tozando viele Experten, die bereit sind, Ratschläge zu geben und ihre Meinungen zu äußern, falls man Hilfe benötigt. Deshalb sollte man nicht zögern, Tozando zu kontaktieren, wenn man irgendwelche Fragen hat.

Wir hoffen, dass diese Tipps beim Kauf eines guten Iaito hilfreich sind.